Gefühle und linke Politik

Julia Karnick, stellvertretende Chefredakteurin von Brigitte woman schrieb gestern auf Facebook folgendes: „Okay. Ich werde deutlicher: Mir geht dieser Martin Schulz-Hype ziemlich auf die Nerven. Ich habe so die Schnauze voll von überschwänglichen Gefühlen in der Politik, dass ich deutlich mehr anfangen könnte mit jemandem, der oder die sich mit harter, sachlicher, argumentativer, meinetwegen stocknüchtern…

Über Panik und Gelassenheit im Zeichen des „Trump-Horrors“

Was hat Johannes XXIII. mit Donald Trump zu tun? In einem seiner ersten längeren Interviews begründete der neu gewählte Papst Franziskus, den ich mit der Titanen-Aufgabe, die katholische Kirche zu reformieren, gerne vergleiche mit den Versuchen Michael Gorbatschows, eine totalitäre Diktatur in eine sozialistische Demokratie zu transformieren, seiner Arbeitsweise mit einem Zitat von Papst Johannes…

Was ich denke und fühle, wenn ich (die Resonanz) lese: „Worüber ich rede, wenn ich über Sex rede“

Ich bin überrascht! Ein Link, den ich vor 9 Stunden in meiner Facebook – Chronik gelesen und geteilt habe (http://bit.ly/2irGPNv) , wurde seitdem 15 x geteilt, bekam 30 Likes neun Kommentare und sieben Antworten und wurde seitdem in mindestens drei Blogs oder Nachrichten-Seiten weiterverbreitet (der Webanhalter: http://bit.ly/2jqP7tp, bei Piqd: http://bit.ly/2jqSO2h  und  www.lana74.wordpress.com  : http://bit.ly/2jqUj03 )…

Brasilien, 7: 1 – Bewusstseinswandel im Fußball und in der Gesellschaft.

Brasilien, 7: 1 – Bewusstseinswandel im Fußball und in der Gesellschaft.   Otto Scharmer, (Professor am Massachusetts Institut of Technology-MIT), Organisation-, Management -, und Transformation-Experte und Entwickler der Methode „Presencing“ über die ‚Klinsmann-Löw-Revolution‘  Zunächst: ich bin überhaupt kein Spezialist für Fußball. Die letzten zwei Wochen habe ich mich im Zusammenhang mit der Weltmeisterschaft in Brasilien vor…

Von Fahnen und Freuden

Jetzt geht er wieder los, der genervte und nervige Streit, ob das begeisterte schwenken von Nationalfahnen „Nationalismus“ sei. Ich gestehe, ich bin ein Fußballmuffel. Aber Vater dreier inzwischen erwachsene Söhne. Als ich sie vor zwölf Jahren das erste Mal wie die Orgelpfeifen vor dem Bildschirm stehen sah, wie sie anlässlich der Weltmeisterschaft 2002 in in…

Drei Briefe aus Wandlitz. Willkommen, Fremde

„Willkommen, Fremde“ Drei Briefe aus Wandlitz Ein Stück für Chor und drei Briefschreiberinnen und einen Projektor   Frauke Schelsky, 34 Jahre alt, wohnhaft in Wandlitz in der Bernauer Chaussee 111, verheiratet mit Nils Schirrmacher, er betreibt einen IT-Versandhandel, zwei Kinder, Ausbildung, als Reisekauffrau, z.Zt. Hausfrau schreibt an ihre Mutter Elke Hanfstengel in Wurzen bei Leipzig…

Trilogie der Liebe – Lesungen für eine solidarische Welt

Der nachfolgende Text informiert über den Inhalt der Bücher, zu denen ich Lesungen anbiete: Stadt der Blinden, Alte Liebe und ELF MINUTEN. Und er bietet LINKS an zu Aufzeichnungen der Lesungen bei YOUTUBE. Seit 2008 führe ich öffentliche Litaratur-Lesungen durch, seit 2008 auch zusammen mit meiner Frau Margot. Drei Bücher habe ich bearbeitet, um jeweils…

Zwischen Babylon und Pfingsten – Sprachschwierigkeiten beim Interreligiösen Dialog der Rosa-Luxemburg- Stiftung am 34. Evangelischen Kirchentag in Hamburg

Das zweite Mal hatte die Rosa-Luxemburg-Stiftung zu einem interreligiösen Dialog geladen.Waren in Dresden mit Walter Homolka, dem Leiter des Potsdamer Julius-Geiger-Kollegs, und Aiman A. Mazyek, Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland und mit Altpröbstin Elfriede Begrich, sogenannte Promis auf dem Podium, so wurde in diesem Jahr vor allem mit Professor Ulrich Duchrow der wohl…